Da wird kein Auge zugetan – Die lange Nacht der Museen in Bremen

Seit 14 Jahren findet in der Freien und Hansestadt Bremen "Die Lange Nacht der Bremer Museen" statt. Auch in diesem Jahr am 30. Mai, öffnen die Bremer Museen in der Zeit von 18:00 Uhr bis 01:00 Uhr des folgenden Tages wieder ihre Türen.

Die Museumsnacht findet in diesem Jahr unter dem Thema "Begegnungen" statt, da Museen besondere Orte der Zusammenkunft sind.

In dieser besonderen Atmosphäre kommen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen zusammen, um Geschichte und Gegenwart miteinander zu erleben.

Folgende Museen nehmen an der Museumsnacht teil

Antikenmuseum, Dom-Museum im St. Petri Dom, Gerhard-Marcks-Haus, Kunsthalle Bremen, Altes Pumpwerk, GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Krankenhaus-Museum, Focke Museum-Bremer Landesmuseum, Hafenmuseum Speicher XI, Das Depot - Das Bremer Straßenbahnmuseum, Militärgeschichtliche Sammlung, Städtische Galerie Bremen, Universum Bremen, Wilhelm Wagenfeld Haus, Übersee- Museum-Bremen, Museen Böttcherstraße, Schulmuseum Bremen, Musikhochschule Bremen, Weserburg Museum für moderne Kunst.

Kunsthalle Bremen, Am Wall 207, 28196 Bremen:
Das Museum wurde im Sommer 2011 nach einer Phase des Umbaus wiedereröffnet. Durch diesen Umbau konnten zusätzliche Flächen hinzugewonnen werden.

Im Jahre 1823 wurde der Kunstverein gegründet und bietet mit seiner Sammlung europäischer Kunst und internationaler Moderne etwas ganz Besonderes.Der Besucher findet hier Werke der Malerei, Bildhauerei und Druckgraphik von der Renaissance bis heute. Den Schwerpunkt der Sammlungen bildet jedoch die deutsche und französische Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts.

Focke Museum, Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte,
Schwachhauser Heerstr. 240,
28213 Bremen
Das Museum ist ein Spiegelbild der Geschichte Bremens. In dem zugehörigen Park mit Häusern aus verschiedenen Epochen bietet das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte einen besonderen Einblick bis in das 20. Jahrhundert.

Übersee-Museum Bremen
Das Museum befindet sich direkt am Bahnhof und die Besucher können sich über die verschiedenen Kontinente informieren.
Infolge der Globalisierung haben hier besonders die Themen Menschenrechte, Klimawandel und Migration einen hohen Stellenwert.
Die neue Ausstellung "Afrika" ist mit der Sammlung von Großdioramen mit Zebras und Giraffen ein besonderes Highlight.

Weserburg-Museum für moderne Kunst
In der Mitte der Weser auf der Teerhofinsel, liegt das Museum und hat sich in den vergangenen Jahren zu einem international anerkannten Sammlermuseum entwickelt.
Mit 6.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ist die Weserburg mit ihren Schätzen moderner Kunst einer der Größten seiner Art in Deutschland.

Schulmuseum Bremen
Das Schulmuseum Bremen hat in der Museumsnacht 2015 einiges zu bieten. In der besonderen Ausstellung "Jugend im Nationalsozialismus" werden Filmausschnitte gezeigt, die dokumentarischen Wert haben.

In einem Erdbunker aus dem Jahre 1941 finden stündliche Führungen statt.
Ganz besonderes Interesse wird jedoch der Auftritt des "Bremer Shanty-Chor" finden, der am 30.05.2015 von 19:30 - 21:00 Uhr aus seinem vielfältigen Repertoire Chorgesänge zu Gehör bringen wird.

Die Auswahl der hier präsentierten Museen ist etwas ungerecht, da es in Bremen noch weit mehr interessante Stätten zu besuchen gibt. Lassen Sie sich einfach entführen.